Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
 

Betreuung des Wesenhaften

Autor:  Klaus Schmedemann

  
 

13. Betreuung des Wesenhaften

Eine jede Menschenseele ist der Betreuung eines Lichtwesens hohen Reifegrades anempfohlen, das stets bemüht ist, die Gedanken des Menschen auf geistiges Gebiet zu lenken, damit dieser davon profitiere. Bis zur letzten Sekunde des Erdenlebens wird um jede Seele geistig erbittert gerungen, jedoch ohne sie dabei zu zwingen. Das im Licht stehende Geistige, das beim Fall der Geister bei Gott verblieb, weiß um den göttlichen Heils- und Erlösungsplan und findet seine Beseligung darin, indem es emsig mithilft, diesen zu verwirklichen; Indem es neue Außenformen für das gefallene Geistige schafft und erhält oder schicksalsmäßig an den Menschen herantretende Ereignisse teilweise lenkt – kurz, es ist beglückende Tätigkeit der lichtvollen Wesenheiten, von Gott Aufträge entgegenzunehmen und sich in der Erfüllung gegenseitig zu 'überbieten'.

Gott hat sich niemals aus der Welt „zurückgezogen“, sondern sein Plan zur Rückgewinnung des Wesenhaften ist auf stete Aufwärtsentwicklung eines jeden Wesens abgestellt. Eines jeden Menschen Lebensweg ist vorgezeichnet ohne jedoch den freien Willensentscheid zu gefährden, denn jeder Seele wird vor ihrer Verkörperung als Mensch der Lebensablauf gezeigt und sie entscheidet selbst, ob sie sich stark genug fühlt, den gestellten Anforderungen gerecht zu werden oder nicht. Gegen den Willen des Wesens wird nicht entschieden, doch muss jede Seele dann ohne Rückerinnerung ihren Gang über die Erde antreten.

Der Erdenlebenslauf eines jeden Menschen ist durch göttliches Lenken optimiert hinsichtlich des möglichen geistigen Gewinns. Gott weiß seit Ewigkeit um das Ergebnis des freien Willensentscheids eines jeden Menschen in jeder Lebenssituation, mit der dieser konfrontiert wird. Darum kann der gesamte Lebensweg jedes Menschen als eine Aneinanderreihung von Situationen so gestaltet werden, dass stets der freie Wille tätig werden kann und dennoch ein höchstmöglicher Reifegrad beim Abscheiden von der Erde erreicht wird. Ist ein Mensch während seines Erdenlebens seinem Gott bereits zugewandt, lässt er sich willig leiten, so wird dieser Erfolg umso größer ausfallen. Zu keiner Zeit wird ein Mensch geistig allein gelassen, jederzeit ist ihm göttliche Hilfe gewährt, je bewusster er sie sich erbittet, desto erfolgreicher kann sie wirken. | Weiter zum nächsten Kapitel |

Originalkundgaben zum Thema –›   | BD. 3981 |   | BD. 7146 |   | BD. 8477 |   | BD. 7972 |

 
 

| Zurück zum Inhaltsverzeichnis: Einführung |

| Seitenanfang |

 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten