Bertha Dudde 1891 - 1965
Aktuelles Gottesoffenbarung Suche - Volltext Kontakt Read in English
  Willkommen Zum Werk Leseauswahl Schriftenangebot Downloads
     
 

Die Bibel im Licht
der empfangenen Kundgaben

  
 

Bertha Dudde durfte ein Werk großartiger christlicher Prophetie empfangen und niederschreiben, eine Manifestation des Heiligen Geistes.

Die Bibel, das oft eingekernte Wort Gottes, erfährt einen vielleicht erst heute so nötigen Aufschluß durch „Zugabe“ der „Ströme lebendigen Wassers“ (Joh 7, 38-39).

„Widerspenstige“ Textstellen der Bibel, die nur dem „Inneren Geist“ zugänglich sind, bekommen durch dieses Wort eine Offenlegung, eine neue Blüte. Vieles in den alten Überlieferungen wird jetzt verständlicher.

Eine Offenlegung des Wortes der Altvorderen ist notwendig für das Verständnis geistiger Zusammenhänge, für das Verständnis des Heils- und Erlösungsplanes Gottes gerade für Menschen, die bisher nur auf Erkenntnis der äußeren Natur der Dinge bedacht und sozialisiert waren.

Dieses „neue“ Wort Gottes offenbart im Grunde also nichts neues, nichts das nicht schon im Buch der Väter und Mütter enthalten wäre, dort aber eben aus wohlweislichen Gründen dem „Nur-Verstand“ verborgen.

„Nur-Verstand“ leitet aber leider allzuoft das Denken der meisten Menschen ausschließlich.

Die „Erkenntnislehre“ dieses Werkes bringt zur Einsicht, daß eine Erkenntnis, die der Wahrheit entsprechen soll, nur durch göttliche Liebekraft gewonnen werden kann. Göttliche Liebekraft aber mangelt heute mehr denn je.

In Hinsicht der „geistigen Not“ der Gegenwart, der Endzeit, wird es sehr verständlich, daß die Barmherzigkeit Gottes wieder eingreift, um denen beizustehen, die Ihn noch anhören wollen und können.

Diesen teilweise verzweifelt Suchenden kommt Gott in diesem Wort durch Bertha Dudde ganz nahe und gibt Antworten auf die sich immer existentieller stellenden Fragen.

Alle diese gegebenen Antworten führen „wie von selbst“ zu einem überzeugten Glauben an Jesus Christus und an Seine nicht ausbleibende Hilfe, wendet sich der Mensch nur voll Vertrauen im Gebet an Ihn.

Gott spricht selbstverständlich nicht mit mehreren Zungen. So unveränderlich Seine Liebe, Weisheit und Allmacht, so unveränderlich Seine Ewige Wahrheit – gestern, heute und morgen!

Wie angesprochen, uns Menschen mangelt es an der Verstehens- und Aufnahmefähigkeit für diese Wahrheit, .... wenn die Kraft der Liebe noch zu gering ist.

Die kennzeichnende Qualität dieses Wortes durch Bertha Dudde liegt darin, daß es auch den Menschen ein Erkenntnislicht zu geben vermag, die aufgrund noch mangelnder Liebekraft derzeit eigentlich noch nicht zum Verstehen und Erkennen einer so umfassenden Aufklärung, einer reinsten Lehre aus Gott, in der Lage wären.

In Anbetracht einer „geistigen Not“, einer ungeheuren Verführbarkeit für Böses und Falsches, läßt Gott eine „Frühreife“ zu. Die Demut, Ihm unvoreingenommen einmal „zuzuhören“, genügt Ihm als „Eintrittskarte“ für dieses Werk. Die Vermutung liegt nahe, daß wir alle, unsere gesamte Generation, zu diesen Menschen zu zählen sind.

Dieses neue Wort Gottes ist eine direkte Gabe der Liebe Gottes, eine pure Gnade, weil es eine unverdiente Hilfe Gottes für die Bewältigung der vor der Menschheit liegenden schweren Zeit mit ihren vielen Glaubensprüfungen und -krisen ist.

Dieses göttliche Wort wird Kraftquell sein, es stärkt und erquickt, ihm entströmt „alle Kraft“.

Originalkundgaben –►     BD. 1967     BD. 7247

 
 

| Zurück zur Übersicht |

| Seitenanfang |

 
 

 

Home - Wort Gottes

Handschrift: Prolog 1

Handschrift: Prolog 2

 

 

Willkommen

Bertha Dudde - eine Einführung

Autobiographie von Bertha Dudde

Dudde - Bücher

 

     Stellungnahmen zum Werk

Archiv der Originale

Lorber - Dudde

Bezugsadressen

Links

Impressum

 

Copyright © 2002-2016  by bertha-dudde.info - berthadudde.de - gottesoffenbarung.de - wortgottes.info   -   Alle Rechte vorbehalten